FANDOM


Darker Than Black: Kuro no Keiyakusha Gaiden 1
OVA Episode 01
Neue Charaktere Hotel Manager, Mark, Claude
Episodenliste
Vorherige
keine
Nächste
Darker Than Black: Kuro no Keiyakusha Gaiden 2

ZusammenfassungBearbeiten

Zusammen mit Yin flieht Hei vor dem Syndikat und verlässt Tokyo. Sie kommen in einem Hotel unter, wo sie einer Frau begegnen, die wie Amber aussieht. Es stellt sich heraus, dass sie jemand ist, der für das Syndikat arbeitet. Mit einigen anderen Leuten bildet sie ein Team, das Yin entführt. Yins Observer Spirit, der inzwischen die Gestalt eines Menschen angenommen hat, schiesst der Frau mit ihrer eigenen Pistole in den Kopf. Im Glauben, sie sei tot, tötet Hei die anderen des Teams, bis auf die zu ihnen gehörige Doll.

InhaltBearbeiten

Zu Beginn sieht man Hei, der mit drei Contractors kämpft. Er schafft es sie zu töten, dann fällt er auf die Knie. Plötzlich taucht Yin neben ihn auf. Beide wollen weitergehen, als Hei sich beobachtet fühlt und sich umdreht. Es ist ein Hund mit blauer Iris und roten Pupillen. Neben ihm steht ein Observer Spirit, der die ungefähre Gestalt eines menschlichen Wesens hat. Dann wacht Hei auf. Yin sitzt neben seinem Bett und fragt, was gewesen sei. Doch Hei meint, es war nichts.

In einem Hotel möchte Hei eine Zeit lang zusammen mit Yin bleiben. Er gibt dem Hotel Manager an, er möchte mit ihr Flitterwochen machen. Dieser zeigt ihnen ihr Zimmer, wünscht ihnen einen schönen Aufenthalt und geht wieder. Yin setzt sich auf eines der zwei Betten, während Hei das Zimmer durchsucht. Bevor er das Zimmer wieder verlässt, gibt er ihr noch einige Anweisungen.

Hei erzählt der älteren Frau, die Tickets für Boote verkauft, dass er nach Taiwan möchte. Diese empfiehlt ihr, lieber das Flugzeug zu nehmen, als sie Yin hinter ihm sieht, da ihre Statur ist sehr dünn ist und sie sehr zerbrechlich aussieht.

Hei hält Yin an eine Mauer und meint, sie habe seine Anweisung, im Zimmer zu bleiben missachtet. Yin beginnt von einer Peron zu sprechen, "sie" habe gemeint es sei sicher hier. Den Strohhut, hat sie von dem Mann aus dem Hotel geliehen bekommen. Hei will ihr zu verstehen geben, dass sie nicht mit anderen Leuten reden oder ihnen vertrauen soll. Ausserdem soll sie den Hut zurückgeben.

Die Sonne ist vor kurzem untergegangen, als die beiden zum Hotel zurückkehren. Der Hotel Manager, der gerade Kleider von der Wäscheleine herunterholt, spricht sie darauf an, ob sie eine Möglichkeit hätten, eine Schiffspassage zu benutzen. Hei wirft einen kurzen, anklagenden Blick zu Yin und bejaht. Der Mann teil ihnen mit, dass er bald das Essen für sie machen würde, da "seine Frau" danach verlangt hat.

Der ganze Tisch ist voll mit Speisen. Yin hat soviel bestellt, dass es genug für zehn Leute ist. Hei ist der Meinung, dass dies verdächtig aussieht, doch sie möchte, dass er sich einmal Zeit nimmt und isst. Seit sie Tokyo verlassen haben, hat er nur gekämpft.
Yin am Strand

Yin hält sich eine Muschel ans Ohr.

Am nächsten Tag kauft Hei für sich und für Yin einen Strohhut. Sie gehen zum Strand und Yin findet eine Muschel. Er sitzt auf einem Stück Holz und sieht ihr zu. Danach spazieren sie auf einem Feldweg. Sie sehen einem Schiff zu, wie es wegfährt. Hei zerknüllt zwei Tickets in seiner Hand und steckt sie in seine Hosentasche. Er nimmt Yin an der Hand und zieht sie fort.

Am darauffolgenden Tag füllt er einen Zettel aus, als eine Frau die wie Amber aussieht, hereinkommt. Er schaut sie entgeistert an, bis sie fragt, was er den von ihr will. Sie scheint ihn nicht zu kennen. Yin taucht auf und die beiden gehen. Am Abend isst sich Hei wieder durch einen Tisch voller Essen. Die Frau bestellt im selben Raum.

Die Frau möchte vor dem Hotelgebäude eine schwarze Katze füttern. Hei begibt sich zu ihr und sie unterhalten sich ein wenig. Dabei sagt die Frau einige Dinge, die im Zusammenhang mit Hei und Amber verstanden werden könnten. Yin taucht auf, die Frau fragt sich ob sie für ein Missverständnis gesorgt hat, da sie ja angeblich sein Frau ist und es ausgesehen haben könnte, als hätten sie geflirtet.

Sie laufen am Strand entlang. Yin versucht Hei's Hand zu nehmen, doch dieser läuft einfach weiter.

In der Nacht schickt Yin ihren Observer Spirit zu der Frau, die sich gerade auf dem Balkon befindet. Die Hand des Observer Spirits hält ihr an den Hals. Die Frau lässt ihr Cocktailglas in ihrer Hand fallen und schaut sich um, entdeckt aber nur die schwarze Katze. Hei, der vor kurzem noch geschlafen hatte, hält sie an der Hand und fragt was sie da eben getan hat. Sie sagt ihm nur, diese Frau ist nicht Amber, sie sieht ihr nur ähnlich. Ausserdem ist sie ein Contractor. Hei nimmt sie in den Arm und bittet sie ihm auch zu vertrauen. Er lasse sie nicht allein. Yin flüstert leise, du lügst.

Am Morgen meldet Hei dem Hotelier ihre Abreise. Der erzählt von einem Mann, der gestern ebenfalls überstürzt abgereist ist. Hei meint, es sei eine Frau gewesen. Doch der Mann verneint. Es war ganz sicher eine Frau. Hei glaubt nun, dass es eine Illusion war und will sofort mit Yin verschwinden. Er sucht im Zimmer nach ihr, als ihr Observer Spirit auftaucht und eine schwarze Kugel vor ihm entsteht. Es verschwindet wieder und mit ihm, alles was sich darin befand, unter anderen eine Wand. Ein Contractor taucht auf. Hei rennt aus dem Zimmer und bemerkt den Hotelier, der vor der Tür wie wild geklopft hat. Die Tür und Teile der Wand verschwinden wieder in einer schwarzen Kugel und als diese verschwindet, verschinden auch alle darin sich befindlichen Dinge. Hei befiehlt dem Hotelier wegzurennen. Als dieser Folge leistet, wird er von in die Luft gehoben und aus dem Fenster geworfen. Ein weiterer Contractor kommt um die Ecke.

Mark und ein weiterer Mann reden in einem Gebäude über den Tod des Black Reapers/Kuro no Shinigami und über die Doll, die sie abliefern sollen. Die Frau, die beauftragt worden war wie Amber auszusehen und eine weitere Doll befinden sich im Raum. Die Frau erklärt, das ein Contractor nicht in der Lage sei, die Entwicklung einer Doll zu beschleunigen. Die Doll meldet, dass der Black Reaper hier sei.

Hei rennt durch das Gebäude. Die Frau geht ebenfalls durch die Gänge. Sie bemerkt Blut am Boden, das von Hei stammt. Sie meint, er ist der Illusion mit Schmerz entrunnen. Sie schaut nach oben, wo Hei sich zwischen einigen Rohren befindet. Er hat sein Messer in seinen Arm gestochen. Die Frau erklärt, ihre Fähigkeit ist die Kontrolle über die Menschen und fragt ihn, wieso er hergekommen ist, sie ist ja nichts weiter als eine Doll. Sie richtet ihre Pistole auf ihn. Da wird sie von Synchrotronstrahlen erfasst und der Observer Spirit von Yin richtet ihre Waffe auf den Kopf der Frau und schiesst. Das Blut spritzt auf die Wand und sie fällt um. Mark und der andere Mann schiessen durch die Tür. Plötzlich fällt der andere schreiend um.
Hei umarmt Yin

Hei umarmt Yin

Hei taucht hinter Mark auf und hält seine Hand auf Mark's Kopf. Er meint, dass er dem Syndikat ausrichten soll, das egal welchen Plan sie verfolgen, er wird ihn zerstören. Dann tötet er ihn und die Doll nickt. Hei weckt Yin, die auf einem Sofa schläft, umarmt sie und bittet sie ihn nicht allein zu lassen.

Der Hund mit den rot-blauen Augen geht zu der Frau, die am Boden liegt herüber. Plötzlich verschwindet sie und ein blonder Mann mit einem Teil violett gefärbter Haare lehnt sich unverletzt an der Wand. Er redet mit dem Hund über die Entwicklung der Doll. Er meint, dass bald niemand mehr in Lage sein wird sie zu kontrollieren, selbst Hei nicht.

VorschauBearbeiten

Egal wohin wir flüchten, es endet niemals.
Wir laufen nur in die nächste Hölle: Kowlong, Hong Kong.
Eine weisse Dunkelheit fängt Yin ein und lässt sie nicht mehr los.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.